Geisterspieltickets

    AmazonSmile

    Öffnung der Sportanlagen

    Ab dem 11.5.20 ist die Sportplatzanlage Im-Alten-Holz und die Tennisanlage Sudfeldstr. wieder mit strengen Auflagen geöffnet.

    Die jeweiligen Abteilungsleiter sind informiert.

    Geisterspiel-Tickets

    Liebe Vereinsmitglieder,

    Die aktuelle Situation ist für niemanden einfach, auch nicht für die Vereine. Wenn ihr den TuS Halden-Herbeck während dieser Zeit finanziell unterstützen möchtet könnt ihr unter https://www.geisterspieltickets.de/tus-1909-halden-herbeck-ev ein Geisterspiel-Ticket, oder falls ihr virtuell Durst habt, ein Bier aus Einsen und Nullen kaufen. 

    Wir bedanken uns herzlich und hoffen, dass wir bald wieder auf den echten Sportplätzen mit euch anstoßen können!

    Euer Vorstand des TuS Halden-Herbeck

    Newsletter Ausgabe 2-2020

    Liebe Mitglieder des TuS Halden-Herbeck,

    wie versprochen, hier ein paar Neuigkeiten. Nach wie vor gilt, wir sehnen uns nach unserem Sport und nach unseren Vereinskameraden. Denn unseren Sport können wir nicht einfach ins Netz verlegen oder ihn in Videokonferenzen betreiben, Sport lebt vom Miteinander. Es wird auch mal wieder anders, da sind wir uns sicher!

    Wegen Corona sind eine Vielzahl von Veranstaltungen abgesagt worden, die man auch nicht ohne weiteres nachholen kann. Im Bereich Handball waren dies Osterfeuer, Kneipenquiz, Jugendturnier, Saisonabschlüsse sowie die Mittwochsöffnung des Vereinsheims, bei Volleyball Saisonabschluss, mögliche Aufstiegsfeier und Maiblockturnier, bei Faustball das Jedermann-Turnier und die Montagsöffnung des Vereinsheims, bei Tennis die Saisoneröffnung, bei Darts das Hobbyturnier. Und natürlich sind auch die Beiratsversammlung und die Hauptversammlung abgesagt worden – da bleiben die Vorstandsämter nun weiter besetzt wie vorher, bis die Wahlen nachgeholt werden können. Wie, wo und mit welcher neuen Tagesordnung wir die Versammlungen nachholen können, steht noch in den Sternen.

    Wir brauchten als Vorstand aber nicht zu spekulieren, welche finanziellen Auswirkungen diese Krise auf uns hat – das ließ sich ganz gut berechnen. Wir werden am Jahresende nur Austritte verzeichnen können und wenige oder keine Neueintritte, denn die geschehen ja nur bei ausgeübtem Sport- und Spielbetrieb. Und für die Einnahmen durch Turniere zum Beispiel liegen uns auch langjährige Erfahrungswerte vor. Wir haben alle Ausfälle addiert und beim LSB-Rettungsschirm gemeldet, mit dem Ergebnis, dass uns 60% der Ausfälle ersetzt wurden, immerhin über 3800 Euro.

    Die Stadt stundet uns derzeit die Pachtzahlung, leisten werden wir sie aber dennoch müssen. Der aktuelle Stand der Mark-E-Spendenaktion sieht uns unter den ersten sieben Plätzen, Ziel muss sein unter die ersten fünf zu kommen – dann gibt es ja mehr Geld! Also, wer als Mark-E-Kunde noch nicht abgestimmt hat, sollte dies tun. Wir freuen uns am Ende gemeinsam über den Erfolg! Das gilt auch für die Geisterpiel-Aktion, an der wir teilnehmen: Dort kann man eine virtuelle Bratwurst essen oder ein virtuelles Stadionbier trinken und durch die Bezahlung dem Verein eine kleine Spende zukommen lassen. Mit der Krombacher-Brauerei haben wir im Frühjahr eine Verlängerung des Bierlieferungsvertrags vereinbaren können. Ein paar Fässer, die wir zum alten Preis bevorratet hatten, haben wir auch noch zum Einkaufspreis für Euch auf Lager.

    Zum Schluss zwei weitere positive Meldungen: Die Handballerinnen waren solidarisch und haben ihre Mannschaftskasse zur Verfügung gestellt, damit zur neuen Saison auch alle Mannschaften gemeldet werden können. Tennis zählt zu den Sportarten, die sich Hoffnung auf einen frühen Wiedereinstieg machen können – Vorschläge zum Betrieb mit Einzel-Spielen sind bereits vom Verband gemacht worden, man kann es beim WTV nachlesen.

    In diesem Sinne: Lasst uns hoffen, dass wir uns einmal an den Mai als den Monat erinnern werden, in dem wir begonnen haben, langsam in unser liebgewonnenes Vereinsleben zurückzufinden.

    Beste Grüße,

    Euer Vorstand

    PS: Habt Ihr Fragen von allgemeinem Interesse für diesen Newsletter? Dann schreibt uns und wir informieren gerne.

    Liebe Vereinsmitglieder und ehrenamtlich Engagierte,

    jetzt geht es los! Ab sofort können Kunden der Mark-E auf https://sponsoring.mark-e.de abstimmen. Insgesamt 28 Projekte haben sich erfolgreich beworben! Sie wetteifern um die ersten 25 Plätze, die wir mit einem Gesamtbudget von 25.000 Euro unterstützen.

    Aufgrund der Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Virus-Pandemie findet die Votingcode-Vergabe ausschließlich online statt. Auf der Mark-E Internetseite unter

    https://www.mark-e.de/votingcode

    können sich Kunden mit Hilfe der Vertragskontonummer und PLZ (Standort des Zählers) einen Code generieren. Und der Weg zur Eingabe der Stimme für Ihr Projekt ist dann nur 2 Klicks entfernt.

    Und natürlich können Sie tüchtig Werbung dafür machen, dass Ihr Projekt besonders viele Stimmen erhält.

    1. Stimmen Sie selbst für Ihr Projekt ab und machen Sie dies auch auf Facebook oder Twitter bekannt. Damit Sie sofort beginnen können, hier ein zusätzlicher freier Code: QLAA M5DG CKNC

    Stimmen Sie damit ab und wählen Sie dann auf der Abstimmungsseite den Facebook bzw. Twitter-Button, um für Ihr Projekt zu werben.

    1. Rufen Sie auf der Vereinswebsite oder Facebook Seite dazu auf, für Ihr Projekt zu voten. Dazu können Sie gern beigefügte Banner nutzen, wenn Sie das möchten.
    1. Schreiben Sie Ihre Mitglieder an (gern auch per E-Mail) und rufen Sie dazu auf, zu voten. Zuhause (ggf. im HomeOffice) müssten die meisten auch ihre Vertragskontonummer zur Hand haben.
    1. Sammeln Sie unter Ihren befreundeten bzw. mit Ihnen verwandten Mark-E Kunden Stimmen ein. Gern senden wir Ihnen gebündelt Codes für Ihre Sammlung.

    Mark-E dankt allen Vereinen herzlich für die Teilnahme und drückt für die Votingphase bis zum 29.05.2020, 12 Uhr die Daumen. Falls Sie Fragen haben, sind wir gern für Sie da.

    Mit freundlichen Grüßen

    Petra Friedrich

    Mark-E Sponsoringteam

    Seite 1 von 2

    © TuS 1909 Halden-Herbeck e.V.